company logo

Facebook

Start Die Karte
Die LANGENHORN-KARTE PDF Drucken E-Mail

Woher kommt die LANGENHORN-KARTE? Und was nützt sie mir?

Der Langenhorner Bürger- und Heimatverein ist nicht neu - erstmals gab es ihn schon 1877. 1952 wurde er - nach Auflösung in der Nazi-Zeit - wieder aufgerichtet. Doch was zur Zeit von den Vereinsmitgliedern unternommen wird, ist wirklich neu und unerhört: Dieser Verein gibt ab dem 1.1.2012  an seine Mitglieder einen Mitgliedsausweis aus, der weit mehr ist als das: Er ist eine echte SPARKARTE. Was das genau ist und wie das funktioniert - lesen Sie einfach weiter!

Der Verein ist selbstlos tätig, er erwirtschaftet also keinen Gewinn und ist auch parteipolitisch neutral. Seine Aufgabe seit über 100 Jahren ist es,  das Zusammenleben im Stadtteil auf vielfältige Weise zu fördern und zu beleben. Denn schon seit 1877 haben sich immer wieder zahlreiche Bewohner Langenhorns engagiert - nun wird es Zeit, das Engagement früherer Generationen wiederzubeleben und in einer zeitgemäßen Form für die Zukunft zu sichern.

Eine wachsende Zahl von Partnergeschäften in Hamburg-Langenhorn haben sich bereit erklärt, den Mitgliedern unseres Vereines teils beträchtliche Rabatte und/oder andere Vergünstigungen einzuräumen. Es sind dies Einzelhandelsgeschäfte, Handwerker, Dienstleister in verschiedenen Branchen usw. Da liegt es auf der Hand, dass unsere Mitglieder diese Geschäfte und Firmen bei ihren Einkäufen und Anschaffungen bevorzugen, wann immer es möglich ist.

So funktioniert die LANGENHORN-KARTE

Die LANGENHORN-KARTE ist unser Mitgliedsausweis. Und da unsere Mitglieder kooperieren, gewährt ein Mitglied dem anderen einen besonderen Vorteil, wenn beide ein Geschäft abschließen. Das kann ein besonderer Rabatt beim Einkauf sein. Oder eine besondere Zusatzleistung, die nur Vereinsmitglieder erhalten: Es gibt viele Möglichkeiten, die sich auch danach richten, um welche Art von Geschäft es sich handelt.

Wir als Verein machen eine Menge Werbung dafür, dass das funktioniert. Wir ermuntern die Mitglieder nachhaltig, bei solchen Firmen anzufragen oder einzukaufen, die ebenfalls Vereinsmitglied sind, die also - bei Vorlage der LANGENHORN-KARTE - einen Vorteil gewähren. Und wir veröffentlichen in unserer Zeitschrift und im Internet, wer alles mitmacht und wo überall die LANGENHORN-KARTE akzeptiert wird. Gleichzeitig betreiben wir intensiv Mitglieder-Werbung und sorgen so dafür, dass schon bald über Tausend Langenhornerinnen und Langenhorner nach Geschäften und Firmen Ausschau halten werden, in denen die LANGENHORN-KARTE akzeptiert wird.

Der Verein selbst bekommt kein Geld dafür und ist an den geschäftlichen Aktivitäten der Mitglieder nicht beteiligt: Wir ermuntern nur alle, den Gedanken zu leben: Zusammen leben - zusammen halten - zusammen gestalten.

Warum soll ich als Firmenchef Mitglied werden?

Unsere Welt wird immer unüberschaubarer. Das verunsichert viele Menschen - junge wie alte. Nähe, Bekanntschaft, Vertrautheit kann neue Sicherheit geben. Der Langenhorner Bürger- und Heimatverein fördert das Zusammenleben im Stadtteil, wo man nicht nur wohnt, sondern wo man die Chance hat, auch auf vielfältige Weise zusammen zu arbeiten, ohne sich sorgen zu müssen, was wohl dabei herauskommt. Wir kennen uns - wir vertrauen uns - und wir helfen uns in Langenhorn. Beim Einkaufen, bei handwerklichen Aufträgen, bei Beratungen und Dienstleistungen aller Art ist es gut zu wissen: Mein Gegenüber ist - so wie ich - Mitglied im Bürger- und Heimatverein: Auf ihn kann ich mich verlassen.

Die genauen Regeln - sowohl für den Erwerb der Mitgliedschaft als auch für die Nutzung der LANGENHORN-KARTE - finden Sie hier auf zwei Seiten zusammengefasst (.pdf - Dokument).

 

 

Förderer










Webdesign Programmierung und Hosting Syncrohost GmbH, Hamburg Langenhorn.